Stiftungsberatung Leipzig Barbara Ditze

Stiftungskommunikation – Ihr Wirken nach außen

Heute agieren Stiftungen nicht mehr aus dem Verborgenen heraus, sondern treten in die Öffentlichkeit, um ihren Stiftungszweck best möglich umzusetzen. Gleichzeitig stehen Stiftungen, ihre Arbeitsweise, ihre Vertreter und ihre Geschichte immer häufiger im Zentrum des öffentlichen Interesses und werden nach professionellen Maßstäben bewertet.

Wer mit seinem Anliegen in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden will, wer Transparenz zeigen, Förderer und Projektpartner gewinnen will, braucht eine klare Kommunikation.

Sie möchten…

  • Ihren gemeinnützigen Stiftungszweck und die Erfolge Ihrer Arbeit stärker
    in die Öffentlichkeit bringen?
  • neue Zielgruppen mit Ihrer Stiftungsarbeit erreichen?
  • Ihre Ziele und Ihre Strategie mit den Anforderungen einer zeitgemäßen
    Kommunikation in Übereinstimmung bringen?
  • Ihre Stiftung in der Öffentlichkeit angemessen positionieren?

Wir beraten bei der …

  • (Weiter-)entwicklung eines integrierten Kommunikationskonzeptes
  • Klärung und Schärfung des Stiftungsprofils
  • Formulierung stiftungseigener Botschaften

… und übernehmen die Umsetzung der Maßnahmen für eine gezielte Stiftungskommunikation.

 

Interne Kommunikation

Kommunikation richtet sich nicht nur nach außen. Die Kommunikation mit Gremienmitgliedern, Behörden, Kooperationspartnern und Projektteilnehmern nimmt einen Großteil der Kommunikationsarbeit in Anspruch.

Im Mittelpunkt stehen die Fragen:

  • Wer muss und soll informiert werden?
  • Wie werden Gremienmitglieder, Ehrenamtliche, Förderer, Behörden informiert?
  • Worüber und in welchem Rhythmus werden die verschiedenen Kreise informiert?
  • Wie können Gremienmitglieder gezielter in die Stiftungsarbeit eingebunden werden?
  • Welche Kommunikationsinstrumente kommen in Frage?
  • Wie können Abläufe verbessert werden?

Ich unterstütze Sie dabei

  • differenzierte Kommunikationswege aufzubauen
  • geeignete Informationsinstrumente, wie Newsletter, Berichtsvorlagen und webbasierte Lösungen zu erstellen
  • Kommunikations- und Förderersoftware einzuführen